Zimmer jetzt buchen!

Anreisedatum
Abreisedatum

Direkt buchen lohnt sich!

Buche deinen Städtetrip direkt bei AllYouNeed und sichere dir...

  • Bester Preis
  • Aktuelle Verfügbarkeit
  • Sofortige Buchungsbestätigung
  • Sicherheit & Datenschutz

Die Geschichte der Mozartkugel

Salzburg ohne Mozartkugel? Unvorstellbar. Erfahren Sie alles über das "Mozart Bonbon" und warum eine Kostprobe bei keinem Salzburg-Trip fehlen darf.

Fotocredit: Salzburg Tourismus

1756 wird Wolfgang Amadeus Mozart in Salzburg geboren. Das Geburtsjahr der Mozartkugel war jedoch erst im Jahr 1890.

Als Hommage an den großen Musiker Wolfang Amadeus Mozart vom Salzburger Konditor-Meister Paul Fürst als „Mozart Bonbon“ aus der Schokolade-Marzipan-Haselnuss-Nougat Creme-Taufe gehoben. Sein Meisterwerk war neben dem süßen Erlebnis die Kreation einer kugelrunden Praline, die an keiner Stelle abgeflacht war.

1905 präsentierte Paul Fürst die nunmehr benannte Original Salzburger Mozartkugel bei einer Pariser Ausstellung und erhielt dafür eine Goldmedaille. Ob original oder echt - im Namenszusatz steckt der feine Unterschied zum Hersteller. So sind die echten Salzburger Mozartkugeln aus dem Hause Mirabell weltweit populär, ursprünglich händisch, mittlerweile industriell hergestellt nach dem Original-Rezept.

Die berühmt-beliebte Mozartkugel gibt es von zahlreichen Manufakturen und Schokoladeherstellern, industriell oder noch immer von Hand gefertigt. Köstlich auf ihre Art sind sie alle. Minimale Geschmacksnuancen bestimmen welche Ihnen am besten schmeckt. Ausprobieren lohnt sich in jedem Fall!